Kundeninformation für o2 Kunden: Erklärung der neuen Kundenabrechnungen

IOT & M2M

KUNDEN NEWS

Wichtige Informationen für unsere IoT & M2M Kunden.

Kundeninformation für o2 Kunden: Erklärung der neuen Kundenabrechnungen

Hier finden Sie eine Musterrechnung, auf der wir für Sie die häufigsten Rechnungspositionen einer Telefónica M2M Rechnung exemplarisch im Vergleich zur Ihrer bisherigen o2 Rechnung abgebildet haben. So erhalten Sie eine schnelle Übersicht und detaillierte Erklärungen zu den einzelnen Positionen.

Die Rechnung enthält zwei Teilbereiche: Das Rechnungsdeckblatt, auf dem Sie den zu zahlenden Rechnungsbetrag finden. Die Rechnungsdetails mit den Informationen zu Ihren Produkten, Optionen und Nutzungsgebühren.

Musterrechnung

Hier können Sie sich die Anleitung nochmals als PDF herunterladen.

Für Kunden mit Online-Rechnung

Die Nutzungsmöglichkeit der Online-Rechnung entfällt im Rahmen der Migration. Elektronische Rechnungsinformationen können aber auf Wunsch weiterhin zur Verfügung gestellt werden. Ihr persönlicher Zugang wird nach Authentifizierung durch einem Anruf oder eine E-Mail an unser Business Team (service@m2m.telefonica.de) freigeschaltet. Sie erhalten im Anschluss einen Aktivierungslink mit welchem Sie sich selbst ein Passwort erstellen können. Ihr zukünftige Login besteht dann aus Ihrer Kundennummer (in der Aktivierungsemail enthalten) und das von Ihnen vergebene Passwort.

Prüf- und Checkliste für M2M Lokal-SIM Netzkonsolidierung

IOT & M2M

KUNDEN NEWS

Wichtige Informationen für unsere IoT & M2M Kunden.

Prüf- und Checkliste für M2M Lokal-SIM Netzkonsolidierung

Wir als größter deutscher Netzbetreiber vereinheitlichen zwei Netze (o2 + eplus) um unseren Kunden ein großes, stabiles und einheitliches Telefonica Deutschland Netz zur Verfügung zu stellen. Damit gewährleisten wir unseren Kunden einen sicheren Weg in die digitale Zukunft.

Konkret haben wir in Süddeutschland begonnen (seit dem 15.11.2016) und werden weitere Region zukunftsfähig machen. Unser Plan sieht vor mit den Regionen Nord- Ost sowie Westdeutschland, in den kommenden Monaten voranzuschreiten.
Dies bedeutet, dass sich der bisherige Netzcode (ehemals o2: 26207) auf den neuen Netzcode (ehemals eplus: 26203) ändert. Eine „Over The Air“ Message, kurz OTA, haben wir im Vorfeld an alle unsere SIM Karten gesendet, sodass diese sich mit dem neuen Netz automatisch verbinden könenn.

Kunden News

Für M2M Kunden mit einer blauen o2 SIM Karte:

Sollte es in wenigen Ausnahmefällen zu unstimmigkeiten kommen haben wir eine entsprechende Checkliste für unsere Kunden vorbereitet:

Prüfung auf ein Recolouring – Problem

  • Befindet sich die Karte in dem jeweiligen Recolouring Gebiet
    • Süddeutschland (BY+BW) – abgeschlossen in 2016
    • Nordost- & Westdeutschland – fortlaufend in 2017

     

  • Ist die Karte seitdem dauerhaft nicht erreichbar?

Wenn die o.g. Fragen jeweils mit Ja Beantwortet werden, bitte folgende Checks durchführen:

  • Use Case
    • Was wird mit der Karte gemacht?
      • Voice
      • SMS
      • Data
    • Wo ist die Karte verbaut?
  • Handset
    • Welches Handset / Modem Typ wird verwendet?
      • Jünger als 1998?
      • Unterstützt es E-PLMN (für Datenverbindungen?), wenn nein, ist Data Roaming aktiviert?
  • OTA
    • Wurde eine OTA Message Empfangen?
    • Ist das Gerät SMS fähig (Senden und Empfangen)
    • Kann der Kunde über unsere HomePage eine OTA selbst an das Gerät versenden? Services online konfigurieren
    • Wie oft ist die Karte online? Kann das Gerät dauerhaft eingeschaltet bleiben?
  • Manueller Netzwahl
    • Ist es möglich durch z.B. Fernwartungsbefehl, die manuelle Netzwahl auf PLMN Code 26203 (eplus) durchzuführen?
  • Roaming Aktivierung
    • Ist in den Geräteeinstellungen die Roamingfunktion ausgeschaltet? Kann diese eingeschaltet werden?

Sollten diese Maßnahmen nicht zur Behebung des Problems führen, stellen wir unseren Kunden die Möglichkeit, eines kostenfreien SIM Tausches zur Verfügung. Dafür steht unser M2M Service Team sieben Tage in der Woche von 8 – 22 Uhr unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

T +49 (0)40 5190066 00
E-Mail service@m2m.telefonica.de

Kundeninformation für E-Plus Kunden: Erklärung der neuen Kundenabrechnungen

Hier finden Sie eine Musterrechnung, auf der wir für Sie die häufigsten Rechnungspositionen einer Telefónica Rechnung exemplarisch im Vergleich zur Ihrer bisherigen E-Plus Rechnung abgebildet haben. So erhalten Sie eine schnelle Übersicht und detaillierte Erklärungen zu den einzelnen Positionen

Die Rechnung enthält zwei Teilbereiche: Das Rechnungsdeckblatt, auf dem Sie den zu zahlenden Rechnungsbetrag finden. Die Rechnungsdetails mit den Informationen zu Ihren Produkten, Optionen und Nutzungsgebühren.

Musterrechnung

Hier können Sie sich die Anleitung nochmals als PDF herunterladen.

Für Kunden mit Online-Rechnung

Die Nutzungsmöglichkeit der Online-Rechnung entfällt im Rahmen der Migration. Elektronische Rechnungsinformationen können aber auf Wunsch weiterhin zur Verfügung gestellt werden. Ihr persönlicher Zugang wird nach Authentifizierung durch einem Anruf oder eine E-Mail an unser Business Team (service@m2m.telefonica.de) freigeschaltet. Sie erhalten im Anschluss einen Aktivierungslink mit welchem Sie sich selbst ein Passwort erstellen können. Ihr zukünftige Login besteht dann aus Ihrer Kundennummer (in der Aktivierungsemail enthalten) und das von Ihnen vergebene Passwort.

Umstellung auf die neue Tarifwelt bei O2. Gemeinsam mehr Möglichkeiten.

Auf dem Weg zum führenden digitalen Telekommunikationsunternehmen und als Deutschlands nach Kundenanzahl größter Mobilfunkanbieter vereinfacht Telefónica Deutschland nach dem Zusammenschluss mit der E-Plus Gruppe seine Tarif- und Systemwelt für Geschäftskunden. Denn nur so können wir unser Ziel erreichen: Unseren Kunden das beste Netz-, Produkt- und Serviceerlebnis sowie durch effiziente digitale Strukturen und Prozesse auch weiterhin ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.

Um den Prozess so weit wie möglich zu vereinfachen finden Sie weiter unten einige hilfreiche Dokumente zum Download:

Formular zur Änderung Ihrer Kundenkennzahl (PKK)

Ihr aktuell bei uns hinterlegtes persönliches Kennwort gilt auch nach der Umstellung weiterhin. Damit können Sie sich auch zukünftig an der Telefónica Hotline identifizieren. Sollten Sie noch kein Kennwort haben, oder ein neues beauftragen wollen, so verwenden Sie bitte dieses Formular.

SEPA-Mandat für Kunden mit Zahlungsart „Kreditkarte“

Die Zahlung per Kreditkarte ist nach der Umstellung nicht mehr möglich. Daher bitten wir Sie, auf das SEPA Lastschriftverfahren umzusteigen. Bis dahin ist für Sie die Kreditkartenzahlung natürlich weiterhin aktiv.

Für EDIFACT-Nutzer

Bitte berücksichtigen Sie als EDIFACT-Nutzer die erforderlichen Umstellungen in Ihrem Einrichtungsmedium. Eine Dokumentation mit Beispielen finden Sie hier zum Download.

Für Kunden mit Online-Rechnung

Die Nutzungsmöglichkeit der Online-Rechnung entfällt im Rahmen der Migration. Elektronische Rechnungsinformationen können aber auf Wunsch weiterhin zur Verfügung gestellt werden. Ihr persönlicher Zugang wird nach Authentifizierung durch einem Anruf oder eine E-Mail an unser Business Team freigeschaltet. Sie erhalten im Anschluss einen Aktivierungslink mit welchem Sie sich selbst ein Passwort erstellen können. Ihr zukünftige Login besteht dann aus Ihrer Kundennummer (in der Aktivierungsemail enthalten) und das von Ihnen vergebene Passwort.

Was bedeutet das für Sie?

Zunächst einmal ändert sich für Sie nichts: Sie behalten Ihre bisherige Rufnummer, SIM-Karte und PIN. Und auch Ihre Vertragslaufzeit und Konditionen bleiben unverändert. Ihr bisheriger E-Plus Tarif erhält lediglich eine Telefónica M2M Tarif Bezeichnung und Sie können zukünftig von den erweiterten Möglichkeiten der Telefónica M2M Welt profitieren.

So läuft Ihre Umstellung auf Telefónica:

Die Umstellung erfolgt automatisch. Sie müssen dabei nichts tun. Wenige Stunden nach Umstellung ändert sich in Ihrem Display das Symbol Ihres Netzanbieters von E-Plus zu O2.

Zum Zeitpunkt der Umstellung ist eine kurze Unterbrechung der Datenkommunikation wahrscheinlich. Sollte sich das Gerät nicht innerhalb kürzester Zeit wieder melden, empfehlen wir einen Neustart des Gerätes.
Für den Umstellungsmonat erhalten Sie zwei Rechnungen – eine von E-Plus für den Zeitraum bis zur Umstellung und eine von Telefónica für den Restmonat ab dem Zeitpunkt der Umstellung. Sollte die letzte E-Plus Rechnung erst nach der ersten Telefónica Rechnung bei Ihnen eingehen, wird die Leistung natürlich nicht doppelt berechnet.

Bei Fragen zur Umstellung:

Sollten Sie noch Rückfragen zu Ihrer Umstellung haben und zusätzliche Informationen zu Ihren exklusiven Vorteilen bei Telefónica wünschen, sind wir gerne für Sie da:
telefonisch unter der 040 / 519 006 600 (erreichbar von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 22 Uhr inklusive aller gesetzlichen Feiertage in Deutschland) oder per E Mail unter service@m2m.telefonica.de.

Informationen für Ihren Start bei O2

Ihre persönliche Kundenkennzahl (PKK)

Ihr aktuell bei uns hinterlegtes persönliches Kennwort gilt auch nach der Umstellung weiterhin. Damit können Sie sich auch zukünftig an der Telefónica Hotline identifizieren, benötigen Sie ein persönliche Kundenkennwort (PKK). Sollten Sie noch kein Kennwort haben, oder ein neues beauftragen wollen, so verwenden Sie bitte das beiliegende Formular. Bitte bewahren Sie Ihre Kundenkennzahl (PKK) sicher auf, denn sie ersetzt ggf. das vorhandenen Kundenkennwort bzw. Rechnungskreiskennwörter.

Für Edifact-Nutzer

Bitte berücksichtigen Sie als Edifact Nutzer die erforderlichen Umstellungen in Ihrem Einrichtungsmedium. Alle Details dazu finden Sie online unter www.m2m.telefonica.de/kunden-news. Unser Business Team unterstützt Sie dabei natürlich gerne auch telefonisch unter 040 / 519 006 600.

Für Kunden mit Zahlungsart „Kreditkarte“

Die Zahlung per Kreditkarte ist nach der Umstellung nicht mehr möglich. Daher bitten wir Sie, auf das SEPA Lastschriftverfahren umzusteigen. Bis dahin ist für Sie die Kreditkartenzahlung natürlich weiterhin aktiv. Stellen Sie jetzt einfach und bequem auf das SEPA Lastschriftverfahren um. Über den Link www.m2m.telefonica.de/yet_tbd gelangen Sie direkt zum SEPA Mandat. Senden Sie dieses bitte ausgefüllt an unseren Customer Service.

Für Kunden mit Online-Rechnung

Die Nutzungsmöglichkeit der Online-Rechnung entfällt im Rahmen der Migration. Elektronische Rechnungsinformation können aber auf Wunsch weiterhin zur Verfügung gestellt werden. Unter dem folgenden Link www.m2m.telefonica.de/kunden-news haben Sie die Möglichkeit ergänzende Informationen (Einzelverbindungsnachweis, EDIFACT Daten, …) abzurufen. Zur Anmeldung verwenden Sie bitte … + Kennwort

Häufig gestellte Fragen zum Zusammenschluss der Netze von O2 und E-Plus.

Was bedeutet der Netzumbau konkret für mich als Kunden? Wird sich das Netzerlebnis verbessern?

Das gemeinsame Mobilfunknetz wird über rund 30 Prozent mehr Mobilfunkstandorte verfügen, als O2 oder E-Plus jeweils vor dem Zusammenschluss betrieben haben. So werden Sie nach Abschluss der Umbauarbeiten von einer besseren, da ausgeweiteten und dichteren Netzversorgung profitieren.

Welche Datenübertragungsgeschwindigkeiten sollen nach dem Netzzusammenschluss möglich sein? Verändert sich da etwas?

Mit dem Zusammenschluss vereinigen wir die Stärken des O2 Netzes bei LTE mit denen von E-Plus bei UMTS. Außerdem modernisieren wir im Rahmen der Umbauarbeiten auch die Technik der Basisstationen und erhöhen so die Versorgung mit dem Datenbeschleuniger HSPA+ Dual Cell im UMTS-Netz. Damit werden an noch mehr Orten Geschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s im UMTS-Netz möglich sein. Parallel dazu bauen wir unser LTE-Netz zügig weiter aus. Damit profitieren Sie von einer noch besseren Netzversorgung.

Muss ich als Kunde aktiv werden, um vom Netzumbau in meinem Gebiet zu profitieren?

Kunden, die heute bereits National Roaming nutzen, müssen nichts zusätzlich tun. Kunden, die bislang noch kein National Roaming genutzt haben, müssen ihr Gerät lediglich einmal neu starten.

Welchen Umfang hat der Netzumbau: 2G, 3G und 4G?

Der Zusammenschluss der Netze wird im ersten Schritt für die GSM (2G)- und UMTS (3G)-Netze von O2 und E-Plus erfolgen. Parallel dazu bauen wir unser LTE-Netz zügig weiter aus.

Werde ich über die Umbaumaßnahmen informiert?

Als Kunde der Telefónica-Marken wie auch als Geschäftskunden werden Sie vor Beginn der Umbaumaßnahmen in Ihrem Gebiet per SMS oder Mailing benachrichtigt. Darüber hinaus erhalten Sie unter netz.telefonica.de weitere Informationen zum Netzzusammenschluss. Partnermarken von Telefónica Deutschland entscheiden selbst, ob sie ihre Kunden vorab informieren möchten.

Wie viele Stationen werden abgebaut?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Ziel des Zusammenschlusses ist die optimale Netzinfrastruktur. Das bedeutet, dass wir Standorte mit Blick auf die bestmögliche Netzversorgung im jeweiligen Umbaugebiet zusammenführen. Nach Abschluss der Integration wird das gemeinsame Mobilfunknetz über rund 30 Prozent mehr Mobilfunkstandorte verfügen, als O2 oder E-Plus jeweils vor dem Zusammenschluss
betrieben haben.

Werden nur E-Plus-Stationen abgebaut?

Nein, denn das Ziel ist die optimale Verteilung von Stationen aus beiden Netzen, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis beim mobilen Telefonieren und Surfen zu bieten.

Habe ich als Kunde Einschränkungen zu befürchten?

Von dauerhaften Einschränkungen gehen wir nicht aus. Die Umbauarbeiten vor Ort sind so geplant, dass Einschränkungen nur zeitlich und räumlich begrenzt auftreten. Während der Umbauphase in den nächsten Wochen kann es zu kurzzeitigen Einschränkungen bei Telefonie und mobilem Internet kommen. Die einzelnen Stationen werden in kurzer Zeit umgebaut. In den allermeisten Fällen übernimmt in der Zwischenzeit eine benachbarte Station die Versorgung.

Werden im Rahmen des Netzzusammenschlusses auch neue UMTS- oder GSM-Standorte entstehen?

In der Regel bieten die Standorte aus den bereits bestehenden Netzen bereits die optimale räumliche Verteilung. Der Aufbau zusätzlicher Standorte für GSM oder UMTS wird deshalb ein Ausnahmefall sein. Der LTE-Ausbau wird hingegen konsequent parallel zur Netzintegration fortgeführt.

Wird das National Roaming im Zuge des Netzumbaus wieder abgeschaltet?

Nach dem Netzumbau wird es ein gemeinsames Netz geben, das alle Kunden vollumfänglich nutzen können. Das National Roaming ist dann überflüssig.

Warum ist ein gemeinsames Netz erforderlich? Kann man nicht einfach das National Roaming beibehalten?

Das neue gemeinsame Netz wird durch die verbesserte Infrastruktur eine optimale Netzabdeckung und zuverlässig leistungsstarke Netzperformance für alle Kunden der Marken und Partnermarken von Telefónica Deutschland gewährleisten. Und damit besser sein als das National Roaming.

Wird der Netzzusammenschluss Auswirkungen auf die Mobilfunkverträge der Kunden haben.

Der Netzzusammenschluss hat keinen Einfluss auf Verträge, Tarife und Tarifoptionen unserer Kunden.

Wie passt die Netzintegration mit der Botschaft „2 Netze sind besser als 1“ zusammen?

Das vereinte Netz mit seinen optimal verteilten Standorten wird allen Kunden der Marken und Partnermarken von Telefónica Deutschland über alle Netzstandards hinweg eine noch bessere Netzabdeckung und noch zuverlässiger leistungsstarke Netzperformance bieten als zwei Netze.

Kann ich sehen, dass in meinem Gebiet das Netz zusammengeschlossen wird?

Ja, dies ist im Live Check sichtbar unter: o2online.de/hilfe/o2-netz/

Welche technischen Voraussetzungen müssen meine Endgeräte erfüllen, um voll vom gemeinsamen Netz zu profitieren?

Ihre Endgeräte müssen OTA-Messages empfangen können. Und sie sollen keine Vorauswahl des zu nutzenden Netzes treffen (z.B. in der Firmware). Beide Netzwerkcodes (o2: 262-07; E-Plus: 262-03) müssen genutzt werden können.