News_

Platz Eins für Telefónicas IoT Smart Center Plattform

Telefónica Deutschland sichert sich bei der diesjährigen Funkschau-Leserwahl den ersten Platz in der Kategorie M2M-Dienste / Plattformen. 14 weitere Teilnehmer standen zur Auswahl, aber nach Auszählung der insgesamt 125.000 abgegebenen Leserstimmen, setzte sich die IoT Smart Center Plattform von Telefónica gegen die anderen Mitbewerber durch.

Telefónica bietet mit seiner Lösung einer automatisierten Datenübertragung zwischen Objekten und Maschinen einen hochmodernen IoT Connectivity Hub, der allen Kunden eine einfache Verwaltung von IoT-Verbindungstechnologien ermöglicht.

So durchdringt Narrowband-IoT alle Wände

Helmut Schnierle, Head of M2M/IoT Business Sales bei Telefónica Deutschland, erklärt im Interview bei IT-ZOOM warum Narrowband-IoT zu den vielversprechendsten Technologien für das Internet der Dinge der Zukunft zählt.

Zahlreiche Anwendungsbeispiele gibt es sowohl für Business-Anwendungen, als auch für Endkonsumenten-Lösungen. Telefónica Deutschland hat Narrowband-IoT (NB-IoT) bereits erfolgreich in einem Pilotnetz in München implementiert und ist in der Lage diese Technologie deutschlandweit auszurollen.

Internet der Dinge richtig vernetzen

Das Internet der Dinge erfordert Vernetzungstechnologien, die auf die Anforderungen der speziellen Anwendung abgestimmt sind.

Hierfür stehen an ganze Reihe an unterschiedlichen Technologien zur Verfügung: kabelgebundene und kabellose, zum Überbrücken von kurzen oder auch großen Distanzen, für kleine Datenpakete und große Datenströme in Echtzeit. Sie haben alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Die eine, für alle Anwendungen passende Vernetzungstechnologie gibt es nicht. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Technologien.

5G connect conference

Bei der diesjährigen „connect conference“ in München war Telefónica mit zahlreichen Experten vor Ort und zeigte Chancen und Herausforderungen des zukünftigen 5G-Standards auf. Cayetano Carbajo Martín, CTO – Managing Director Networks von Telefónica, gab den Konferenz-Teilnehmern in seiner Keynote mit auf den Weg, den Rollout des neuen Mobilfunkstandards bei aller Euphorie auch differenziert zu beleuchten.

Welchen Mehrwert bringt der neue Standard sowohl Betreibern als auch Nutzern gegenüber etablierten 3G und 4G-Netzwerken?

Dimension des digitalen Wandels

Der digitale Wandel bündelt drei Strömungen: die Digitalisierung, die Vernetzung und die Mobilität. Jede dieser Entwicklungen verursacht erhebliche Veränderungen auf allen Ebenen von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, an dem diese drei ineinandergreifen und traditionelle Abläufe disruptiv verändern können.

Inhalt meiner zahlreichen Gespräche mit Vertretern des Mittelstands auf der diesjährigen CeBIT war…

Wichtige Entwicklung in der Telekommunikation 2017

Die zurzeit wichtigsten Entwicklungen der Telekommunikationsbranche folgen in diesem Jahr beinahe unspektakulär den bekannten Plänen: Im Festnetz nähert sich ISDN seinem Ende, im Mobilfunk laufen die Vorbereitungen für die nächste, die 5. Generation. Entwicklungen in der IT, die in diesem Jahr stärker in den Fokus rücken, erfordern die Vernetzung aus der Telekommunikationsbranche als Rückgrat.

Von den beiden wichtigsten Entwicklungen dieses Jahres in der Telekommunikation sind Unternehmen wie Verbraucher betroffen…

Telefonica Digital Innovation Day

Digital Innovation Day 2017

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Deshalb zeigt Telefónica auf dem Digital Innovation Day am Mittwoch, 27. September 2017, mit Partnerunternehmen, wie Digitalisierung konkret funktioniert und wie aus der intelligenten Vernetzung neue Services und Business-Modelle entstehen.

„IT“ ist out, „digital“ ist in. Nicht mehr die Informationstechnologie an sich zählt, sondern eine ihrer wichtigen Eigenschaften: „Digital“ ermöglicht es, Daten, Informationen und Services orts- und zeitunabhängig anbieten und nutzen zu können…

Hannover Messe 4.0

Digitalisierung, Informationstechnik und Vernetzung erobern die Industrie. Die Hannover Messe wird immer stärker zur Anwendungsmesse für Technologien aus der ITK-Branche. Das hat die diesjährige Auflage der weltgrößten Industriemesse in Hannover eindrucksvoll vorgeführt.

Roboter bestimmen die Bilder der Hannover Messe 2017. Sie zeigen nicht einfach starke Maschinenarme, die schwere Gegenstände bewegen und montieren, sondern sensible, schnelle Automaten, die ihre Fähigkeiten in der direkten Interaktion mit Menschen ausspielen…

Energiewirtschaft mit Vorbildcharakter für IoT

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) erobert alle Wirtschafts- und Lebensbereiche. Es eröffnet Potenziale für mehr Effizienz und neue Geschäftsmodelle.

Doch vor dem Erfolg müssen Hürden wie Sicherheit und Komplexität der Lösungen überwunden werden. Jetzt gilt es für Unternehmen, die richtigen Partner zu finden und mit eigenen Projekten Erfahrungen zu sammeln. Dann können sie vom technologischen und unternehmerischen Vorsprung im Wettbewerb profitieren.

Interview mit Helmut Schnierle, Head of M2M/IoT Business Sales bei Telefónica Deutschland

Helmut Schnierle, Head of M2M/IoT Business Sales bei Telefónica Deutschland, im Interview bei ITP VERLAG GmbH, erläutert die Positionierung von Telefónica Deutschland im IoT Umfeld. Anhand einiger Beispiele werden die Kernkompetenzen, vor allem durch das Internet of Things Parnter Programm von Telefónica, deutlich. Weiterhin geht Herr Schnierle auf die weiteren Entwicklungsschritte ein, mit denen die Telefónica Deutschland das Internet der Dinge vorantreibt.

Verantwortungsvolle Unternehmensführung in der digitalen Welt

Digital.Nachhaltig.Nah.“ zeigt: Telefónica Deutschland glaubt an die Chancen digitaler Technologien für eine nachhaltigere Welt.

Mit dem heute veröffentlichten Corporate Responsibility Report 2016 bekräftigt das nach Kundenzahl größte deutsche Mobilfunkunternehmen seinen Anspruch, seinen Kunden ein digitales Leben nach ihren eigenen Vorlieben und Wünschen zu ermöglichen. Zugleich will Telefónica Deutschland die wichtigsten Rohstoffe der Digitalisierung – Konnektivität und Daten – verantwortungsbewusst nutzen.

Telefonica CeBIT 2017

Cebit 2017 im Rückblick

„Screenware“ gab’s im vergangenen Jahr. In diesem Jahr war konkretes Erleben der Digitalisierung angesagt.

„In diesem Jahr gibt es viel mehr Konkretes zu erleben“, sagte Bitkom-Präsident Thorsten Dirks schon zu Beginn der Messe. Genau das sei auch nötig, um die Menschen auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen und für den Fortschritt zu gewinnen.

So könne ein Beitrag zur Beseitigung des Fachkräftemangels gelingen – zurzeit können rund 51.000 offene Stellen in der IT- und Telekommunikationsbranche nicht besetzt werden.

Top-Auszeichnung für Telefónica’s Smart M2M-Plattform

Silber für Telefónica – das kann sich sehen lassen! Bei der diesjährigen Funkschau-Leserwahl erreichte Telefónica Deutschland nach Auszählung der insgesamt 113.000 abgegebenen Stimmen den zweiten von zehn Plätzen in der Kategorie M2M-Dienste/Plattformen – einem der wichtigsten Wachstumsbereiche der M2M-Kommunikation. Die Funkschau-Leser zeichneten mit ihrer Wahl insbesondere das browserbasierten Managementsystem Smart M2M von Telefónica Deutschland aus und sicherten dem Unternehmen so den 2. Podiumsplatz.

Telefónica Digital Innovation Day 2016

Beim dritten Digital Innovation Day von Telefónica Deutschland dreht sich am 28. September alles um das Vernetzen: von Maschinen, die durch Sensoren und Kommunikationseinheiten immer smarter werden,  sowie von Menschen, die sich über Erfahrungen und Ideen, über Projekte und Zusammenarbeit austauschen.

Im vergangenen Jahr kamen 300 Teilnehmer und 2016 könnte der Digital Innovation Day sogar doppelt so groß werden. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Startups aus den Bereichen IoT und M2M können sich für den Digital Innovation Day Award 2016 bewerben.

Das Potenzial von Mobilfunkdaten für die Verkehrsplanung

Die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg sucht, wie viele andere Städte, nach Lösungen um die Verkehrsplanung zu optimieren. Eine wichtige Grundlage für konkrete Maßnahmen sind präzise Verkehrsdaten. Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO prüft in einer Studie, ob Mobilfunkdaten eine verlässliche Datenquelle für die Verkehrsplanung darstellen und bisherigen Erhebungsmethoden überlegen sind. Telefónica stellt als Forschungspartner die nötigen anonymisierten Mobilfunkdaten zur Verfügung.

Jahresbericht der Bundesnetzagentur: Digitalisierung der Telekommunikation

Die Telekommunikation in Deutschland steht ganz im Zeichen der fortschreitenden Digitalisierung – das geht aus dem Jahresbericht der Bundesnetzagentur hervor, der am Freitag veröffentlicht wurde. Im Mobilfunk erhöhte sich das Gesamtvolumen stark und auch die Nutzung von LTE-fähigen Endgeräten nahm im Jahr 2015 weiter zu. Telefónica Deutschland betreut allein in der Mobilfunksparte mehr als 43 Millionen Anschlüsse und ist damit in Deutschland Marktführer.

Telefónica auf der CeBIT 2016 – ein Nachbericht

CeBIT treibt Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft voran und ist einer der wichtigsten Messen in Deutschland für den Mittelstand, um diverse Lösungen, Produkte und Trends vor Ort zu sehen, anfassen und zu erleben.
Die Markttrends sind auch in diesem Jahr ganz klar: Data, Cloud, Internet of Things, Mobile, Security, Social Business. Vor allem die Themen Digitalisierung und IoT waren in aller Munde, obwohl es auch deutlich klar ist, dass die Digitalisierung in Deutschland und im Mittelstand erst am Anfang der Entwicklung steht und…

gut-vernetzt-im-internet-der-dinge-preview

Gut vernetzt im Internet der Dinge

Die digitale Revolution erfasst mit hohem Tempo immer mehr Lebensbereiche und prägt zunehmend auch industrielle Anwendungen. Geräte, Maschinen und Fahrzeuge werden vernetzt und kommunizieren automatisch miteinander. Dieses sogenannte „Internet der Dinge“ verändert Wertschöpfungsketten und ermöglicht völlig neue Geschäftsmodelle.

Telefónica Deutschland treibt diese Entwicklung branchenübergreifend mit voran und bietet Unternehmen vielfältige Lösungen zur Vernetzung im Internet der Dinge an.

Sie haben Interesse an weiteren Informationen und Lösungen von M2M Telefónica?
Gerne nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf.

Firma
Vorname *
E-Mail *
Nachname *
Telefon *

1) Ich bin damit einverstanden, dass die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Kundenbetreuung und -ansprache verarbeitet. Die Daten werden genutzt, um mich telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren. Ich bin darüber informiert, dass ich der Verwendung meiner Daten zu Werbezwecken jederzeit widersprechen kann. Sollte ich die Kontaktaufnahme über einen dieser Kanäle nicht wünschen, so teile ich Ihnen dies anhand einer E-Mail an telefonica@bs-m2m.de mit.